Spielberichte mJC1 2016/17 - ESV Schwerin/Handballnachwuchs

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Archiv > C-Jugend Archiv > Saison 2016/17 > C1-Jugend 2016/17

 Spielberichte - männliche Jugend C1, MV-Liga, Saison 2016/17:

17.09.2016:

Vorrunde Spiel 1:
HSG ESV Schwerin/Leezen I - Ribnitzer HV (33:17/11:9)

Gelungener Saisonstart trotz anfänglichem Stottern...

Nach der getrennten Saisonvorbereitung und den durchwachsenen Vorbereitungsturnieren waren sich die Verantwortlichen der aktuell aus ESV und SG Banzkow-Leezen gegründeten Mannschaft nicht wirklich über den Leistungsstand dieses Teams im Klaren. So lag der Schwerpunkt der Marschroute für die 1. Halbzeit in der 3:2:1- Abwehr darauf, Ballgewinne zu initiieren und daraus erstmal nur die 1. (sichere) Welle zu spielen. Erst dann sollte mit deutlichem Tempowechsel das systematische Positionsangriffsspiel erfolgen. Dies gelang leider nur ansatzweise. Zu viele Ballverluste (9 TRF !!!) und 8 Fahrkarten aus besten Wurfpositionen sorgten über die Stationen 1:3, 7:4 und 11:6 für den den Spielverlauf nicht widerspiegelnden Halbzeitstand von 11:9 und für einige Verärgerung der Trainer in der Halbzeitansprache. Insbesondere die hohe Fehlerquote und die noch fehlende Bindung zwischen Tor und Abwehr waren ausschlaggebend.

Dies fruchtete offensichtlich, denn nach dem Seitenwechsel fand sich endlich ein völlig anderes Team auf dem Feld ein. Einige Umstellungen führten nun in der eigentlich ungeliebten 6:0-Abwehr dazu, das leidenschaftlich verteidigt wurde. Der aus leicht jüngeren Spielern bestehende Gegner wurde jetzt zu vielen Fehlpässen verleitet (7 Steals). Der wurfstarke Linkshänder (10 Tore) kam nun deutlich weniger in Position und im Tor bekam Moritz nun deutlich mehr Finder an den Ball (Quote 43 %). Nun wurde auch schnell und konsequent in die 1. und 2. Welle umgeschaltet. Die Konsequenz waren diverse schnelle und einfache Tore, die den Vorsprung über die Stationen 11:11, 18:12 und 29:17 nun leistungsgerecht kontinuierlich anwachsen ließ. Am Ende stand ein verdienter 33:17 (11:9) – Sieg zu Buche, der aber dennoch nicht das wahre Leistungsvermögen dieser Mannschaft offenbart. Der verdiente Lohn war dennoch die Tabellenführung nach dem 1. Spieltag.

In den kommenden schweren Spielen wird es nun darauf ankommen, die mannschaftliche Geschlossenheit noch deutlich zu verbessern, die gute Abwehr weiter zu stärken und im gebundenen Spiel die Vorteile einfach deutlicher herauszukehren…

Es spielten: Moritz (10 P.) – Flo (4), Leon, Ole (7/2), Paul (1), Lewe (9/1), Bahne (6), Luca (5), Lennart (1)

 
zuletzt aktualisiert: 16.09.2018
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü